Balatonkeresztur


Die kleinere Ortschaft Balatonkeresztúr ist am Südufer des Plattensees inmitten malerischer Natur gelegen. Das nahgelegene Sumpfgebiet lädt zu ausgiebigen Wanderungen in schöner Natur und zum Beobachten seltener Vogelarten und einzigartigen Pflanzen ein. Eine betreute Führung bietet sich für noch unerfahrene und neue Urlauber an. Balatonkeresztúr hat sich in den letzten Jahren im Zuge des steigenden Tourismusaufkommens außerdem zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt und bietet Gästen abwechslungsreiche Unterkünfte wie Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen an.



Balatonkeresztúr ist geografisch eng mit Balatonmáriafürdö, dem beliebten und bekannteren Badeort am Balaton verzweigt. Beide Orte besitzen außerdem das gleiche Rathaus. Die Adelsfamilie Festetics hat auch in diesem Ort feste Wurzeln in der Vergangenheit. Im Jahre 1755 erbauten sie das Schloss Festetics, welches allerdings ein anderes ist als das gleichnamige in Keszthely, allerdings nicht weniger sehenswert. Weiterhin ließen sie eine alte Barockkirche errichten, die heute als einer der Sehenswürdigkeiten der Ortschaft gilt.

Sehenswürdigkeiten

Wer in Balatonkeresztúr seinen Urlaub verbringt oder auf der Durchreise ist, sollte sich das Herrenhaus Festetics nicht entgehen lassen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die alte Kirche, die im Barockstil errichtet wurde und jede Menge Gelegenheiten für schöne Urlaubsfotos bietet.

Keine Sehenswürdigkeit, dafür aber ein schöner Ausflugsort, ist der naheliegende Berg Bokrosi, der malerische Blicke auf den Balaton und die Landschaft ermöglicht. Eine Wanderung oder eine Fahrradtour gemeinsam mit der Familie bietet sich hier an.