Mariafürdö


Direkt am Südufer des ungarischen Plattensees; dem Balaton gelegen, schmiegt sich der kleine Ort Mariafürdö an die vulkanischen Weinberge. Der Weltbekannte Balatonwein wird hier bereits seit 1896 angebaut. Der gerade mal tausend Einwohner zählende Ort der sichin der Landessprache auch Balatonmariafürdö nennt, schafft es, in der Urlaubssaison ein Vielfaches an Urlaubern zu beherbergen.

Hier finden sich zahlreiche Ferienwohnungen, und auch ganze Ferienhäuser inklusive großer Grundstücke mit Pool werden angeboten. Aufgrund der moderaten Mietpreise, lässt es sich hier in der Region um den Balaton noch relativ preiswert urlauben. Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts gibt es den Mariafürdöer Badeverein, der sich um den Tourismus, und um eine dazu unabdingbare gute Infrastruktur kümmert.



Der mehrere Kilometer lange, flach verlaufende Sandstrand begeistert jeden, der sich hier erholen möchte. Auch der Naturpark und der Aquapark locken Besucher an. Die Umgebung um Mariafürdö lädt zu zahlreichen sportlichen Aktivitäten, vor allem zu langen Spaziergängen am Strand oder in den Weinbergen ein. Im Stadtkern sind landestypische alte, gut erhaltene Gebäude zu sehen. Zudem befindet sich hier bei Mariafürdö auch Europas größtes Feuchtbiotop mit einer atemberaubenden Artenvielfalt an Vögeln. Relativ neu ist der kleine Bootshafen für Segelbote, sowie die Mole, die zum Schutz vor Versandung des Hafens errichtet wurde, und gerne von Anglern besucht wird. Am Hafen bieten auch einige Schiffe Rundreisen auf dem Balaton an.